Biographie

DJ NOISE

Biographie

Der 1974 geborene Patrick Finger, auch bekannt als DJ Noise, gehört zu den beliebtesten und meistgebuchten DJs unseres Landes und wird bei Kennern als einer der besten Mixkünstler gehandelt.

 

DJ Noise ist mit Abba aufgewachsen, dann  kurz in den Heavy Metal Sektor abgeschweift, und 1988 erfasste ihn die Acid-Welle. Mit einigen Hip-House und US-Acidscheiben ausgerüstet, startete er im Jugendhaus von Wabern die ersten Lärmorgien.

An dieser Stelle sei auch einmal den verrufenen  Jugendhäusern gedankt, die solchen Artisten wie DJ Energy, Gangsta oder eben Noise einen fruchtbaren Boden beschert haben.

Zurück in die Bundeshauptstadt Bern, wo 1987 HipHop angesagt war und der sympathische Berner  im Jugendhaus (Villa Bernau) in Wabern seine Karriere startete. Damals hantierte DJ Noise vor allem mit Vinyl  der Stilrichtungen Acid, New Beat, HipHouse, HipHop und Dance.

1990 war er zusammen mit Freunden massgeblich am Aufbau der Jugenddisco Black Jack in Bern beteiligt.

In der Disco wurde hauptsächlich HipHop und Dance aufgelegt, obwohl zu dieser Zeit Techno so langsam Aufwind bekam. DJ Noise fühlte sich von Techno bald angesprochen und merkte schnell, dass dies genau die Musik ist, die er für die Leute auflegen möchte. Eines Abends spielte er

zum ersten Mal im Black Jack diese "neue" Musik, eben Techno, und prompt reklamierte einer seiner DJ-Kollegen, dass diese Musik hier nicht gespielt werden soll. Nach langem Hin und Her entschied sich DJ Noise, mit dem Club zu brechen.

Damals spielte er noch einen Track nach dem anderen. Erst Ende 91 begann er mit dem DJ-Mixen. Als Gast besuchte der Berner in den Jahren 1991 und ‘92 viele Techno-Parties und legte zwischendurch auch an privaten Parties und dem damals beliebten Afterhours-Club "Etzel" in Urdorf (ZH) auf. 

Am 20. Februar 1993 war es dann soweit: Der junge Berner DJ wurde erstmals von mas Ricardo für eine Tarot Afterhours in der OXA Dance Hall verpflichtet. Ein neuer Stern begann am DJ-Himmel zu leuchten, denn von da an durfte Noise fast jedes Wochenende die Tarot Afterhours-Besucher begeistern. Am 22. Mai konnte der junge DJ erstmals die Massen an einer grösseren Party,  in der legendären alten Zürcher Börse und von Tarot organisiert, begeistern.

Darauf folgten Bookings an allen wichtigen Schweizer Veranstaltungen wie  Energy, Victory, Dreamscape, Evolution, Cubik, Tarot-Parties im Studio Urdorf, White Dove-Parties, Odyssey, Magic Kingdom, Grodoonia, Sensor, OXA After Hours, After After Hours, Late Night’s, Futurescope, Goliath, Motion, Nature One und vielen anderen. 1994 legte der Schweizer DJ sogar an der Love Nation in der Halle Weissensee anlässlich der Love Parade in Berlin auf.

Seine Bookings führten den erfolgreichen DJ nicht nur durch sämtliche Grossveranstaltungen und Clubs der Schweiz, sondern auch in ausländische Städte wie Berlin, Stuttgart & München, und Orte wie Italien, Frankreich, Kanada oder Norwegen.

1995 erlangte DJ Noise eine grosse Ehre, denn er gewann den ersten und bis heute einzigen "Parisienne Rave Award" als bester nationaler DJ sowie die "Wahl 95" als DJ des Jahres im Partysan Schweiz.

Noise ruhte sich nicht einfach auf seinen DJ-Lorbeeren aus. Er startete auch parallel eine Karriere als Produzent von eigenen Tracks und als Mixer diverser CD-Compilations für andere DJs.

Noise spielte von 1993-1996 Hardcore, konnte sich aber immer weniger mit den neuenTendenzen dieser Richtung anfreunden. Am Ende seiner HC-Karriere spielte er nur noch alte Tracks. 

Zwischen 1994-97 baute er sein Voice Noise-Studio auf. Im Gegensatz zu vielen anderen Künstlern, die sich ihre Tracks produzieren lassen, spielt Noise von A bis Z alles im Alleingang ein. Ein steiniger Weg, doch es treffen regelmässig Remix-Aufträge wie z.b. mit DJ Nonsdrome, DJ Tide, DJ Simple, Sunscraper, Philippe Rochard uvm. ein.

Sein Label VoiceNoise Records ,das er 1998 gründete, erfreute sich immer grösserer Beliebtheit.

Zugleich hat er auch regelmässig Mastering-Aufträge von diversen Künstlern und Compilation’s wie:

Tatana, Mind-X, Snowman, Sweet & Sexy, Private Fiction, Die grössten CH Hits, Volksmusig, Party Rock Anthems uvm.

 

1998 erhielt er mit der Streetparade Compilation eine Platin-Auszeichnung für über 50'000 verkaufte Tonträger.

1999 veröffentlichte er seine erste „Finger“ Mix-Album-Compilation, von denen bis heute 6 Folgen erschienen sind. 

2000 war er sogar mit „El Cham“ auf der Bravo Hits 28 als CH DJ vertreten. 

2000 – 2001 zählen "Finger 2" und "Night Rockers" zu den bestverkauften Artist-Trance-Mix-CDs der Schweiz.

Am 5. März 2004 feierte er zusammen mit DJ Tonic und seinen besten DJ-Kollegen im OXA seinen 30. Geburtstag, was ein voller Erfolg war.

2005 begann er mit Final Scratch (dem digitalen Mix System von Stanton & Native Instruments) zu arbeiten.

Dieses benutzt er auch heute noch. Im Gegensatz zu anderen DJs, die digitale Systeme benutzen, mixt DJ Noise immer noch auf die herkömmliche Art, ohne mixtechnische Unterstützung des Computers (Beatsync).

Im selben Jahr (27.5.2005) startete im OXA die erste NoiseNight, die seither mindestens 1-2 Mal jährlich stattfindet. Der Event wurde schon von renomierten DJs wie: Brennan & Heart, Oliver Klitzing aka Kaylab, Miss Djax Live Act, Mark Sherry, Marco Bailey, Sean Tyas, Fred Baker, Martin Roth, A.S.Y.S., Arne L2 supportet.

2006 schloss sich DJ Noise mit DJ Energy & DJ Simple zusammen, um eine neue Partyserie namens „Fight Club“  ins Leben zu rufen. Neben diversen Locations in der Deutsch-Schweiz, fand das Party-Highlight am 20.5.2006 im Macumba Club (St. Julien, France) mit Kai Tracid statt.

2008 konnte er nach genau 10 Jahren wieder die Streetparade Trance Compilation mixen.

2009 DJ Noise spielte von 1993 – 2009 an jeder Energy Party im Hallenstadion.

2010 gab es zur Freude tausender Trance-Fans ein besonderes Leckerli:  DJ Noise schliesst sich mit den DJs Dream, Mind-X und Snowman als „The Godfathers“ zusammen.Sie vereinen Trance aus den letzten 20 Jahren auf einer Doppel CD. Dream & Noise mit aktuellen Tracks, während Snowman & Mind-X sich den Klassikern widmen.

Seit 1991 steht Patrick Finger unter dem Namen DJ Noise schon 20 Jahre hinter dem DJ Pult. Zu diesem Anlass fand am 6.4.2012 eine Karfreitag Special NoiseNight im OXA statt. Zusammen mit mas Ricardo, der ihn am 23.2.1993 das erste Mal in der OXA Dance Hall gebucht hatte.

 

 

Wikipedia link (nicht vollständig)

https://de.wikipedia.org/wiki/DJ_Noise